Fünf unbequeme Thesen für das digitale Marketing

Die Illusion der Kundenzentrierung

Auch im Marketing ist die Digitalisierung für viele Unternehmen eine kritische Herausforderung. Vor allem die konsequente Ausrichtung am Markt scheint vielen schwer zu fallen. Fünf Thesen sollen dies belegen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Marketing

Marketing ist ein vielfältiger Themenbereich und gerade die Digitalisierung stellt die Verantwortlichen ständig vor neue Herausforderungen. Aktuelle Studien zu den wichtigsten Trends und Tendenzen finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

collectAI ist Partner des Bank Blogs

Die erste Anlaufstelle für Unternehmen sollte der Kunde sein. Seine Wünsche und Bedürfnisse sollten auch im digitalen Marketing im Mittelpunkt stehen. Im Zuge der Digitalisierung wird häufig vom kundenzentrischen, analytischen Unternehmen gesprochen, das mithilfe von Big Data Und Data Analytics Kunden und Interessenten gezielt und individualisiert anspricht. Die Realität sieht indes (noch) anders aus, wie Roland Berger und SAS in einem gemeinsamen Whitepaper zeigen. Darin werden eigene Erkenntnisse aus Studien und Markterhebungen sowie Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten den gängigen Zielsetzungen des digitalen Marketing kritisch gegenüberstellen.

Fünf Thesen für das digitale Marketing

Die Digitalisierung gefährdet Wettbewerbspositionen und verschiebt Gewinnchancen. Gerade im digitalen Wettbewerb muss das Marketing daher wieder die Rolle einnehmen, die ihm ursprünglich zugedacht war: Ein Unternehmen konsequent am Markt ausrichten.

Früher sollte die Kommunikation formal, inhaltlich und zeitlich integriert werden. Marken sprachen über Produkte und Qualität. Kampagnen standen im Mittelpunkt. Heute ist der Kunde Kern und zentraler Bezugspunkt der integrierten Kommunikation. Marken kreieren gemeinsame Visionen und Beziehungen. Kundeninteraktion führt zu Erfolg.

Die folgenden fünf Thesen und Antithesen sollen aktuell existierende Schwachstellen im digitalen Marketing aufzeigen.

  1. Die Ära der Kundenzentrierung ist da. Aber viele Unternehmen sind auf die neue Kundensouveränität nicht eingestellt.
  2. Omnikanal-Strategien und nahtlose Customer Journeys sind die Zukunft. Aber Unternehmen dürfen dabei die ökonomische Vernunft nicht aus den Augen verlieren und nur anbieten, was auch für sie sinnvoll ist.
  3. Daten sind die Grundlage für Omnikanal-Strategien. Aber heute sind oftmals noch nicht einmal die einfachsten Daten verknüpft.
  4. Die Zeit der Bauchentscheidungen geht zu Ende. Analytik wird zur Grundlage moderner Führung. Aber dazu muss die Technologie einfacher, intelligenter und schneller werden – und die Ergebnisse verwendbar!
  5. Unternehmen müssen zu "Analytical Competitors" werden. Aber sie wissen oft nicht, wie sie agiler, fehlertoleranter und innovativer werden.

Alle fünf Thesen werden im Whitepaper ausführlich und anhand von Beispielen erläutert.

Zum Downloadlink zum Whitepaper gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR
Bereits gekauft?

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

В интеренете нашел интересный интернет-сайт , он рассказывает про plasticsurgery.com.ua.
У нашей компании важный сайт , он рассказывает про www.220km.net.

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren