Deutsche Verbraucher wollen Passwörter statt biometrischer Verfahren

PSD2 und starke Kundenauthentifizierung

Im Zuge der Umsetzung von PSD2 gewinnen biometrische Authentifizierungsverfahren an Bedeutung. Doch vor allem deutsche Kunden haben Sicherheitsbedenken und wollen lieber Passwörter nutzen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Mobile Payment

Mobile Payment, das Bezahlen via Smartphone steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Die Anforderungen sind vielfältig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu dieser neuen Entwicklung, die insbesondere für Banken und Sparkassen eine Bedrohung darstellt.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

PriceHubble ist Partner des Bank Blogs

Ab September 2019 verpflichtet die Zahlungsrichtlinie PSD2 Händler und Zahlungsdienstleister zur sogenannten starken Kundenauthentifizierung. Damit einhergehend werden biometrische Authentifizierungsverfahren in Zukunft eine größere Rolle spielen.

Biometrische Authentifizierung sind sehr sichere Verfahren für Online-Bezahlvorgänge. Onlinenutzer und Bankkunden sind jedoch seit vielen Jahren an Passwörter gewohnt, daher ist es verständlich, dass sie diese relativ neue Methode für unsicher halten, weil sie oft auch noch wenig darüber wissen.

Passwörter und PIN am beliebtesten

Die meisten Verbraucher tun sich denn auch mit biometrischen Verfahren noch schwer, wie eine neue Studie von Paysafe zeigt. Vor allem in Deutschland haben viele Verbraucher jedoch noch Vorbehalte. Mit 83 Prozent bevorzugt eine große Mehrheit der Deutschen Sicherheitsmaßnahmen auf Basis von etwas, das sie wissen, wie etwa Passwort oder PIN.

Biometrie liegt allerdings bereits auf Platz zwei: 73 Prozent der Deutschen fühlen sich wohl damit, ein Element zu nutzen, das einzigartig für ihre Person ist, beispielsweise Fingerabdruck, Gesicht oder Stimme.

Am wenigsten beliebt mit 44 Prozent ist die Identifizierung mit einem Mobilgerät.

Demzufolge ist die Anwendung biometrischer Verfahren in Deutschland bislang nur wenig verbreitet: Über die Hälfte der deutschen Befragten (51 Prozent) nutzt kein biometrisches Verfahren, wenn sie sich bei einem Online-Kauf oder der Nutzung eines Online-Dienstes identifizieren. Der Einsatz von Fingerprint-Sensoren ist mit 39 Prozent noch am weitesten verbreitet.

Biometrische Authentifizierungsverfahren stoßen auf Skepsis

Laut der Studie geht es den Deutschen es vor allem um den Datenschutz. 61 Prozent der deutschen Verbraucher äußern die Sorge, dass durch den Einsatz von Biometrie bei Bezahlvorgängen Identitätsdiebstähle stark ansteigen könnten. Unter den weltweit Befragten sind nur 56 Prozent dieser Meinung.

40 Prozent der Befragten in Deutschland, die biometrische Verfahren ungern anwenden, möchten vermeiden, dass Unternehmen Zugriff auf ihre persönlichen biometrischen Daten bekommen. 32 Prozent wissen nicht genug über dieses Verfahren, um ihm zu vertrauen. 28 Prozent halten es nicht für sicher.

60 Prozent der Deutschen befürchten, dass ihre Bankdaten bei der Verwendung von stimmengesteuerter Technologie wie Alexa oder Google Home nicht sicher sind.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Biometrie ist aber auch praktisch

Gleichzeitig sehen die Befragten durchaus die Vorteile von Biometrie bei Online-Käufen. 44 Prozent der Deutschen halten biometrische Methoden bei Bezahlverfahren gegenüber der Eingabe von Passwörtern für praktischer. 41 Prozent denken, es sei schneller, und immerhin ein Drittel (33 Prozent) hält es für sicherer als andere Verfahren.

Handel und Zahlungsdienstleister sollten verstärkt darüber aufklären, dass biometrische Verfahren bequem und sicher sind. Gerade hinsichtlich der Vorgaben von PSD2 zur starken Kundenauthentifizierung ist dies entscheidend. Weil die biometrische Identifizierung so einfach ist, bringt sie auch die Chance, die Abbruchquote beim Bezahlvorgang zu verringern. Durch einen simplen und reibungslosen Bezahlvorgang können Händler ihren Kunden ein noch angenehmeres Einkaufserlebnis ermöglichen.

Infografik: Zahlungen und Authentifizierung aus Kundensicht

Die folgende Infografik fasst einige wichtige Ergebnisse der Studie zu Zahlungen und Authentifizierung aus Kundensicht zusammen und zeigt, was Kunden über biometrische Authentifizierung und sprachbasierte Technologien denken.

Infografik: Zahlungen und Authentifizierung aus Kundensicht

Was Kunden über biometrische Authentifizierung und sprachbasierte Technologien denken.

Zum Downloadlink des Whitepapers (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR
Bereits gekauft?

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,80 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren