Anzeige

Geld-Tipps für Fußballfans zur Euro 2016

Wieder einmal grassiert das Fußballfieber. Mit Beginn der Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich fiebern Fußball-Fans mit, wenn das Runde ins Eckige soll. Egal, ob Sie die EM im Public Viewing in Deutschland oder live vor Ort in Frankreich erleben: Nachstehend finden Sie einige wichtige und ums Geld.

Geld-Tipps für Fans zur Fußball Euro 2016

Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich dreht sich wieder alles um König Fußball
©

Fußball in der Öffentlichkeit bedeutet Menschenmassen

Öffentliche Fußballerlebnisse sind schön, bedeuten aber auch Menschenmassen, Getümmel und damit die Gefahr vor Taschendieben. Tragen Sie Ihr Portemonnaie dicht am Körper, verzichten Sie auf Rucksäcke oder Handtaschen. Noch besser ist es, wenn Sie ganz auf Brieftaschen verzichten und Bargeld, Ausweis, Bankkarten oder Kreditkarten direkt am Körper tragen.

Notfallnummern vorher notieren

Notieren Sie sich Ihre Kartennummern (girocard, Kreditkarte) samt Kontonummer(n) und Telefonnummer der Sperrhotline Ihrer Bank auf einen Extra-Zettel, den Sie getrennt von Karten und Geld aufbewahren (auf keinen Fall im Portemonnaie). So können Sie im Falle eines Diebstahls oder Verlustes Ihre Karten schnell und sicher sperren lassen.

Reise+Geld App des Bankenverbandes

Laden Sie sich die kostenlose herunter (für iOS und Android). Sie Tipps zu Sicherheit und Kosten im In- und Ausland. So bietet Ihnen die App eine praktische Click-to-Call-Möglichkeit für eigene Sperrnotrufnummern und alle gängigen zentralen Kartensperrhotlines für Kreditkarten und Reisechecks. Im Handy können Sie auch Ihre Kartendaten speichern.

Die App enthält aber noch weitere nutzenstiftende Informationen für Reisende:

  • Ein Kostenvergleich für mehr als 70 Länder zeigt, wie viel ein Cappuccino, eine Taxifahrt oder die lokale Spezialität an Ihrem Urlaubsziel kostet.
  • Sie hilft bei der Zusammenstellung der Reisekasse: Kreditkarte oder girocard, Bargeld oder Reiseschecks – oder alles zusammen?
  • Sie enthält einen verlässlichen und intuitiv bedienbaren Währungsrechner, der Wechselkurse von rund 160 Währungen bei jeder Umrechnung „live“ aktualisiert. Alternativ können Sie auch den individuellen Wechselkurs Ihrer Bank oder Wechselstube eingeben und diesen zur Umrechnung verwenden.

Bargeld, aber richtig

Tragen Sie nie zu viel Bargeld mit sich herum. Es gilt die Devise: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Lieber am (richtigen!) Geldautomaten nachladen.

Im Inland sind dies die gängigen Cash Pools der einzelnen Bankengruppen. Bei Reisen ins Ausland sollten sich vor Reiseantritt über eine mögliche Partnerschaften Ihrer Hausbank mit einer Bank an Ihrem Zielort informieren. So können Sie beim Abheben von Bargeld am Automaten unter Umständen viel Geld sparen.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

У нашей компании важный веб сайт , он рассказывает про шоссейный велосипед velomarket.org.ua
cleansale.kiev.ua