Sollten FinTech Unternehmen reguliert werden?

Aktuelles Positionspapier zur Digitalisierung der Finanzdienstleistung

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Aufsicht, Regulierung und Compliance

Aufsichtsrechtliche Anforderungen, Regulierung und Compliance werden von den meisten Banken und Sparkassen als Last empfunden. Dabei sichern diese die Sicherheit und damit die Existenz unseres modernen Bankensystems und ermöglichen, richtig genutzt, auch Chancen im Kundengeschäft. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu Trends und Entwicklungen in diesem Bereich.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Banken und Sparkassen sehen sich zunehmend neuen Wettbewerbern aus dem FinTech-Bereich gegenüber stehend. Da kommt fast zwangsläufig auch die Frage nach einer „gerechten“ Behandlung durch den Regulierer hoch. Der Bankenverband hat sich damit schon befasst.

Partner des Bank Blogs

PriceHubble ist Partner des Bank Blogs

Es gehört wohl zu den normalen Abwehrreaktionen, dass sich Banken die Frage stellen, ob es denn gerecht sei, dass sie einer sehr engen Regulierung unterliegen, während FinTech-Unternehmen dies so nicht tun.

Wettbewerb durch Regulierung und FinTechs

Der Bankenverband untersucht in einem aktuellen Positionspapier die FinTech-Unternehmen und die Folgen für Banken und Regulierung, die durch diese neue Konkurrenz erwachsen.

Nicht weiter verwunderlich begrüßen die privaten Banken die Impulse, die von den FinTech-Unternehmen ausgehen und die zur Entwicklung neuer bzw. Weiterentwicklung bestehender Finanzdienstleitungen beitragen. Nach Auffassung des Verbandes bietet der durch Innovation und Dynamik der FinTechs beförderte Wettbewerb zahlreiche Anknüpfungspunkte und Chancen für alle Seiten.

Die privaten Banken – so der Verband - sehen FinTechs als Partner für Kooperationen, die zum gegenseitigen Vorteil im Bankgeschäft und zum Nutzen der Kunden führen. Insgesamt sollte das Chancenpotential von allen Marktteilnehmern, von neuen wie von etablierten Anbietern gleichermaßen, genutzt werden können.

Dann kommen jedoch die Einschränkungen: Aus Sicht des Bankenverbandes bedeutet das nämlich auch, dass Banken nicht per se und ohne Beachtung des betroffenen Geschäfts strenger reguliert oder beaufsichtigt werden dürften als andere Marktteilnehmer. Generell sollte gelten: Gleiches Geschäft muss den gleichen Regeln unterliegen, da nur so Chancen und Risiken gleich verteilt werden.

Aus Sicht des Bankenverbandes besteht hinsichtlich der FinTechs in Politik und Behörden noch keine einheitliche und abgeschlossene Auffassung: Bankenregulierer und -aufseher urteilen mit Blick auf die Finanzmarktstabilität eher konservativ, Politik und Kartellbehörden betonen die innovative und wettbewerbsfördernde Komponente.

Aus Sicht der privaten Banken gehen die Optimierung von Kundennutzen und die Innovation von Finanzdienstleistungen einher mit Finanzmarktstabilität, fairer Risikoverteilung, Verbraucherschutz und Produktsicherheit. Dieses Spannungsfeld sei von jeder Bank und von jedem Marktteilnehmer fortlaufend zu beobachten.

Neue Geschäftsansätze und -modelle sollten daher von der Politik und Aufsicht zwar positiv aufgenommen werden, allerdings ohne den Schutz der Kunden und die Funktionsfähigkeit der Volkswirtschaft aus dem Auge zu verlieren.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR
Bereits gekauft?

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 3,50 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Наш классный портал на тематику Meizu U10 https://topobzor.info
best-cooler.reviews/category/rtic/

steroid-pharm.com

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren